Informatik Primarschule Weinfelden

                                 
                                 
                                 
    
    
    
    
    
    
    
    
    
    
    
    
    
    
    
    
                                 
                                 
                                 
                                 
                                 
                                 

© Webdesign    


 LehrerOffice
LehrerOffice ab Schuljahr 2014/15

Aktuell:  Wartungsfenster 2017...

(Juni 2014) Ab Schuljahr 14/15 werden aufgrund eines Beschlusses der Behörde alle Schulzentren die Software LehrerOffice in der Datenbankversion über einen kantonalen Server nutzen.

Vorteile:
Zugriff standortunabhängig (Bedingung: Internet), höhere Datensicherheit, professionelle Wartung von Anwendersoftware und Datenbank durch Kanton, immer aktuelles Zugriffsprogramm, automatischer Datenabgleich mit der Schulverwaltung "EDIS"

Nachteile:
Handy benötigt (mTAN), Abhängigkeit vom Kanton (z.B. Wartungsfenster), Daten nicht mehr intern, abhängig vom Internet und dessen Kapazität

Verbindlich für Notenführung und Zeugniserstellung (Beschluss der Schulleitungen Juni 2014)

LehrerOffice und Energiesparoptionen:
Wenn ihr LehrerOffice ganztags geöffnet haben möchtet, darf der Computer nicht in einen Energiesparmodus fallen, sonst unterbricht die Verbindung zum Kantonsserver, was ein erneutes Einloggen nötig macht. In den Energieoptionen kann dies entsprechend deaktiviert werden. Zudem sollte das Gerät gesperrt werden, wenn es unbeaufsichtigt ist (Win-Taste + L).

Zentrale Informationen findet man in der Dokumentation der PS Weinfelden
Kursunterlagen zur Weiterbildung 2015: Grundlegendes & Zeugniserstellung
Zum offiziellen LehrerOffice-Wiki mit diversen Anleitungen zur Citrix-Datenbanklösung Thurgau (siehe unten auf der Seite)
Dokumentation "Dokumente auf persönliches Gerät ablegen"
Dokumentation "Dokumentablage Citrix-Lösung"

Bei allen Zugriffsproblemen (Login, mTAN usw.) und Installationsproblemen zu Hause ist der Kanton zuständig: 058 345 69 69 / helpdesk.afi@tg.ch