Informatik Primarschule Weinfelden

                                 
    
    
    
    
                                 
                                 
                                 
                                 
                                 
                                 
                                 
                                 

© Webdesign    


 Evaluation vom Juni 2014
Informatik - Evaluation vom Juni/Juli 2014
Teilnahme:
insgesamt:
Schulzentren:
Stufen:
Funktionen:

61 Antworten
MHS = 24 / PRS = 23 / Schwärze = 13 / Mehrere Schulzentren = 1
US = 24 / MS = 15 / mehrere = 12 / Sonstiges 10
KL = 38 / FL = 6 / TW = 5 / SHP-Förder-DAZ = 7 / Schulleitung = 3 / Sonstiges = 6

Bereich „Serveranforderungen / Diverses“

Für 2015 ist die Anschaffung eines neuen Servers geplant (neu: dank Glasfaser 1 Server für alle 3 Primarschulzentren und nicht mehr 1 Server pro SZ). In diesem Zusammenhang ziehe ich auch eine Änderung des Serversystems in Betracht, möchte dabei aber auf eure Bedürfnisse Rücksicht nehmen. Fragen dazu (und wenige allgemeine Fragen zur Informatik an der Primarschule Weinfelden).

Eine Auswahl der Resultate (die Antwortoption "weiss nicht / keine Antwort möglich" wurde nicht berücksichtigt):
88%
Servergespeicherte Profile sollen beibehalten werden.
98%
Die Anmeldezeit ist in der Regel kein Problem.
85%
Ein einziges Login für die ganze Klasse ist okay.
98%
Dateispeicherung auf dem Server und Server-Austauschlaufwerke haben sich bewährt.
68%
Fernzugriff auf den Server sollte weiterhin möglich sein.
98%
Der Internet-Contentfilter sollte beibehalten werden.
44%
Die Heterogenität betreffend Mailing kann beibehalten werden. (49% wünschen sich eine Vereinheitlichung.)
63%
Diese Webseite sollte im bisherigen Umfang beibehalten werden.
98%
Umfang / Versandrhythmus des ICT-Newsletters sind okay.


Zusammenfassung / Schlussfolgerungen:

Praktisch in allen Fragestellungen erhalten die jetzigen Möglichkeiten und die bisherige Konfiguration des Serversystems eine extrem hohe Akzeptanz und Zustimmung. Es drängt sich kaum eine Änderung auf.
Auch der ICT-Support via Webseite / Newsletter erfährt grosse Unterstützung.
Einzig beim Mailing wünscht sich eine Mehrheit eine Änderung im Sinne einer Vereinheitlichung. -> umgesetzt Oktober 15
 
Bereich „Medienpädagogisches Konzept“ – „ICT an der Primarschule Weinfelden“
Seit dem 2. Semester des Schuljahres 10/11 ist das Medienpädagogische Konzept in Kraft und wird seither gemäss den darin beschriebenen Richtlinien umgesetzt. Diese sind in einem Merkblatt zusammengefasst, welches allen LP abgegeben wurde / wird. Die Fragen beziehen sich mehrheitlich auf dieses Konzept und dessen Umsetzung.

Eine Auswahl der Resultate (die Antwortoption "weiss nicht / keine Antwort möglich" wurde nicht berücksichtigt):
88%
Konzeptziel erreicht? - ja oder eher ja
82%
Zeiträume für die die Umsetzung werden gut / meist gut gefunden.
97%
Die Mehrheit der S.u.S. erreichen die geforderten Standards.
93%
Die Pflichtsoftware findet Zustimmung.
64%
Kompetenzausweise finden Zustimmung.
42%
Die Vorgaben bezüglich Elterninformation sind okay. (58% wünschen eine Vereinfachung.)
96%
Support / Lehrmittel / Weiterbildungen u.ä. wurden genügend angeboten.
69%
Unterstützung für ein Freifachangebot "Tastaturschreiben"
(aber erst ab Mittelstufe, die ablehnenden Stimmen stammen zum grossen Teil von US-Lehrpersonen)
43%
vermehrte ICT-Nutzung bei besserer Infrastruktur (mehr PCs, Tablets etc.)
41%
...setzen ICT bereits genügend im Unterricht ein.


Zusammenfassung / Schlussfolgerungen:

Das Medienpädagogische Konzept und die Vorgaben „ICT an der Primarschule Weinfelden“ haben sich mehrheitlich äusserst bewährt (meist über 80% positive Antworten).

Am wenigsten Unterstützung finden die Vorgaben bezüglich Elterninformation, hier wünscht man sich mehrheitlich eine Vereinfachung.
-> vereinfacht Herbst 2015
Bezüglich Kompetenzausweise wünscht sich immerhin 1/3 eine Änderung. -> vereinfacht Herbst 2015
Eine grosse Mehrheit der Lehrpersonen würde die Einführung des Faches „Tastaturschreiben“ begrüssen (ab Mittelstufe). -> Versuch April - Oktober 2016 mit 4. / 5. Klassen Martin-Haffter -> Definitive Einführung SJ 17/18
Für eine noch intensivere Nutzung von ICT im Unterricht fehlt es ca. 50% der LP an Infrastruktur (mehr PCs, Tablets), für die (knappe) andere Hälfte wird ICT bereits genügend im Unterricht eingesetzt. -> zusätzliche Notebooks MHS, Notebookkoffer im PRS und Schwärze Januar 2017